Smarter Content im Einsatz

Mit relleumSystem erschaffener smarter Content ist clever und stellt sich dynamisch auf von Ihnen definierte Szenarien ein!

Smarte Anpassung Ihrer Unterlagen während des Kundentermins für ein erfolgreicheres Gespräch

Ihre smarten Contents reagieren auf Ihre und die Eingaben oder Reaktionen Ihrer Gesprächspartner und führen Ihre Präsentationen so gezielt und effizient in eine erfolgreiche Richtung, indem Optionen oder Informationen automatisch ein- oder ausgeblendet werden, die aufgrund des bisherigen Verlaufs für das konkrete Gespräch besonders oder nicht relevant sind.

Dieses „smarte Verhalten“ können Sie Ihren Contents mit dem relleumSystem FlowDesigner ohne Programmierkenntnisse „beibringen“. Zu diesem Zweck gibt Ihnen relleumSystem mit dem FlowDesigner einen mächtigen Low Code-Editor, der Ihnen alle Möglichkeiten bietet!
Ein typisches Reagieren auf Eingaben ist z. B. die Ermittlung weiterer Parameter, wie des Preisrahmens, den Ihr Gesprächspartner nicht überschreiten wird. Diese Informationen können Sie mit relleumSystem unauffällig über Fragestellungen erheben.

Während des Gesprächs passen sich Ihr smarter Content an solche Vorgaben an: Wenn Ihr Kunde etwa eine „Schmerzgrenze“ von 1.000 € hat, wäre es für das weitere Gespräch nicht sinnvoll, ihm zahlreiche Waren und Leistungen mit einem Preis von über 2.000 € zu präsentieren. Das Gleiche gilt für beliebige andere Parameter: Wollen Sie einem Kunden bspw. Fahrräder verkaufen, spielen sein Geschmack und andere Präferenzen eine Rolle: Soll es eher klassisch oder sportlich sein? Mit elektrischem Antrieb oder ohne? Oder nur bestimmte Farben? Einmal erhoben, verarbeitet relleumSystem solche Präferenzen automatisch und im Hintergrund; Ihre smarten digitalen Contents passen sich unmerklich an die Wünsche und Vorstellungen Ihres Kunden an.
Im Ergebnis präsentieren Sie Ihrem Gesprächspartner so nur noch Angebote, die auf seine Präferenzen zugeschnitten sind. Eine gewisse Frustration und das Gefühl, Ihr Angebot passe doch eher allgemein zu anderen, gehören so der Vergangenheit an!

Je fokussierter Ihre Gespräche mit der diskreten Hilfe von relleumSystem abläuft, desto „verstandener“ fühlt sich Ihr Kunde. Durch die Fokussierung des Gesprächs auf das Wesentliche bleibt Ihnen zudem mehr Zeit für den persönlichen Kontaktaufbau und kundenorientiertes Micro-Marketing:
Mit relleumSystem filtern Sie aus Ihren Marketing-Unterlagen automatisch alle Inhalte aus, die von vornherein nicht passen, „holen“ Ihren Kunden besser bei dessen Bedürfnissen „ab“ und kommen so gemeinsam zügiger zum Ziel!

Mit relleumSystem können Berechnungen und Konfigurationen direkt am Objekt vorgenommen werden ‑ ohne, dass Sie auf eine spezielle Infrastruktur angewiesen oder ortsgebunden wären.

Als Beispiel kann ein Neuwagenverkauf dienen:
Herkömmlicherweise dreht der Kunde zunächst seine „Runden durch die Ausstellung“, bevor er mit dem Verkäufer an dessen Schreibtisch die Details bespricht. Erst dort, unterstützt durch sein stationäres PC-System, kann der Verkäufer mit konkreten Preisen und den letzten Ausstattungsoptionen aufwarten, entsprechende Angebote machen und den Kunden vollständig informieren.
Wäre es in dieser Situation nicht großartig, die Einzelkonfiguration und Erklärung relevanter Details direkt „am Objekt“ und ggf. sogar mit Hilfe von Filmen oder Animationen besprechen zu können? Und wie wäre erst Ihr Impact, wenn smarter Content diese Informationen zusätzlich unaufdringlich, aber gezielt und für die gesamte Gesprächsdauer auf den individuellen Kunden zuschneiden könnten? Auf diese Weise ließen sich mehr hochwertige Extras verkaufen, deren Sinn und Notwendigkeit Sie Ihrem Kunden plastisch vor Augen führen könnten, um so dessen Zufriedenheit und Ihren Umsatz zu steigern!

Nehmen wir z. B. ein Rentnerehepaar, das einen Pkw „ohne viel Schnickschnack“ erwerben möchte, weil es gekühlte und beheizte Sitze oder einen Becherhalter für unnötigen „Firlefanz“ hält.
Dass moderne Fahrzeugsicherheit einschließlich Radarsensoren und automatischen Notbremssystemen dagegen gerade für diese Kundengruppe in dem immer dichteren Verkehr besonders hilfreich sind und ggf. lebensrettend sein können, ist am Schreibtisch und nur mit Hilfe der Aufpreislisten bestenfalls schwer vermittelbar.

Eine für diese Zielgruppe optimierte Erläuterung eines Front-Radars und der Sicherheit, die sich daraus auch bei nachlassender Aufmerksamkeit oder unübersichtlichen Verkehrssituationen ‑ gerade auch in Verbindung mit Seiten- und Spurwechselassistenzsystemen, die Kollisionen vermeiden, ‑ wäre sinnvoll. Diese Darstellung ist eine andere als für den Geschäftsmann, der sich nach anstrengenden Arbeitstagen eher Entlastungssysteme wünscht oder der an technischen Daten oder der größtmöglichen Nähe zum autonomen Fahren interessiert ist.

Solche individuellen Dispositionen, Interessen und Bedürfnisse können Sie mit Ihren smarten Contents im relleumSystem antizipieren. So kommen alle Verkaufsmitarbeiter automatisch über die Reaktion Ihrer Kunden auf unaufdringliche Fragen, die im Gespräch gestellt werden, zum gleichen positiven Ergebnis. Dabei unterstützt Sie relleumSystem für den Kunden unaufdringlich, indem nur der Präsentierende z. B. Fragen oder Themen sieht, die er abzuarbeiten hat. In unserem konkreten Beispiel könnte man die Einschätzung des Verkäufers abfragen, ob es sich um ältere und eher technikferne Kunden handelt, welche Prioritäten sie haben, bspw. ob das Fahrzeug eher preiswert sein, über ein schönes Interieur verfügen oder sogar Luxus bieten oder besonderen Funktionalitäten haben soll. Mit der Antworten Ihres Verkäufers auf diese einfachen Fragen ändert sich dann automatisch und entsprechend den Vorgaben, die Sie oder Ihre Marketingberater entwickelt haben, die gesamte Präsentation, die nicht nur von den gezeigten Contents her konkret auf die Wünsche der Zielgruppe zugeschnitten wird, sondern bspw. auch Extras „mit der passenden Kundenansprache“ oder durch auf die jeweilige Gruppe zugeschnittenen audiovisuellen Inhalten besser vorstellt und so leichter oder überhaupt erst verkaufen lässt.

Diese Beispiele lassen sich beliebig erweitern, etwa von Oberklassen-PKW mit Businessausstattung bis hin zum gleichen Auto mit individueller Farbe und Sitzleder. Hier liegen viele ungenutzte Potenziale, die Verkäufer sehr häufig nicht einmal erkennen, sodass sie viele Ausstattungsoptionen nicht anbieten ‑ und nicht angebotene Möglichkeiten sind verpasste Chancen für Ihr Geschäft oder geben anderen Autohäusern mit pfiffigen Verkäufern einen Wettbewerbsvorteil.
Eine weitere Form von smartem Content ist die automatische Durchführung von Berechnungen, die sich erst auf im weiteren Fortschritt auswirken, oder eine grafische Visualisierung von Eingaben.

Nicht zu vernachlässigen ist außerdem das Thema Data Driven Content: bei dem Daten von außen in das System eingegeben werden z. B. individuelle Kundendaten. Ihre smarten Contents stellen sich auf diese Vorgaben dann für das gesamte weitere Gespräch automatisch ein und zeigen nur noch das, was zu den hinterlegten Parametern passt.
So kann eine KI, die aus dem CRM kommt, bis in das individuelle Verkaufsgespräch Einfluss haben. Natürlich können während des Gespräches wieder Daten gesammelt und an die KI zurückgespielt werden, um durch eine permanente und sämtliche Vorgänge automatisch begleitende Analyse der Gespräche ihren Ablauf zu optimieren und so Ihre Ergebnisse zu verbessern.